Sigibrasil

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Österreich
Hotel LIVADA  *****

Moravske Toplice , Slowenien

Das Hotel Livada Prestige ist ein mittelgroßes Hotel mit 122 Zimmern und befindet sich in Moravske Toplice, inmitten des Flachlandes von Prekmurje.
Es ist das einzige Hotel in Europa mit Badewannen, die Bäder mit Thermalwasser auf dem Zimmer ermöglichen.


In Moravske Toplice entspringt das wohltuende schwarze Thermomineralwasser.
Ob es einzigartig in Europa ist – wie manche behaupten – oder „nur" eine Rarität, sei dahingestellt, eines ist sicher: Häufig kommt das heilsame „Schwarze Thermalwasser" auf unserem Globus nicht vor. Auf der Suche nach Erdöl hat man es 1960 in der Nähe von Moravske Toplice gefunden.
Wirklich schwarz ist das Heilwasser nicht, aber sehr dunkel und trüb. Und es schmeckt salzig und riecht ein wenig nach Erdöl. Die Farbe stammt unter anderem von den vielen Mineralien. Enthalten sind unter anderem Natrium, Kalium, Kalzium, Magnesium, Eisen, Fluorid, Chlorid. Es handelt sich um ein Hydrogenkarbonat-Wasser, und das kommt normalerweise kalt aus der Erde, hier aber ist hyperthermal, das heißt, es ist warm.Mit 72 Grad kommt das Wasser aus 1476 bis 1570 Meter Tiefe, für die Therapie wird es auf 36 Grad „abgekühlt". Das Wort Schmerz kommt in den offiziellen Indikationen zwar nicht vor, jedoch eine Reihe von Krankheiten, die mit Schmerz verbunden sind – unter anderem degenerativer und chronischer Rheumatismus, Arthrose, Zustand nach Operationen und Verletzungen. Die schmerzstillende Wirkung, erläutert Dr. Roncevic-Lukacic, „rührt auch zum Teil vom Kohlenstoffdioxid im Wasser." CO2 wirke nämlich gefäßerweiternd. Damit wird die Durchblutung angeregt, und das hilft vor allem bei chronischen Entzündungen gegen Schmerzen.
Bewiesen ist auch eine Besserung bei der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung COPD.
Studien gibt es auch zu Psoriasis. 105 Patienten mit Schuppenflechte wurden in zwei Gruppen unterteilt, wobei jeweils die Hälfte in einem Spital oder in Moravske Toplice behandelt wurde – die Grundtherapie war gleich, in der Kuranstalt wurde zusätzlich im dunklen Thermo-Mineralwasser gebadet.
Nach drei Wochen wurde der Behandlungserfolg auf einer Skala von eins (Verschlechterung) bis fünf (ausgezeichnete Erfolge) beurteilt – sowohl objektiv (klinische Untersuchungen) als auch subjektiv durch die Patienten. Bei den Spitalspatienten betrugen die objektiven Werte 2,91 (= gut), die Patienten beurteilten den subjektiven Heilerfolg mit 3,33. Die Abschlusswertung bei den Patienten mit Thermalwasser: objektive Wertung 3,5, subjektive Note etwas höher als vier.
„Von den 53 Psoriasis-Patienten, die im Schwarzen Wasser badeten, hatten sieben nach der Kur fast keinerlei Krankheitszeichen mehr", so Roncevic-Lukacic. Allerdings gäbe es noch keine verlässliche Angabe über die Dauer der Remission.
Verlässlich sind die Fakten, wonach das Schwarze Wasser beruhigend und stresslindernd wirkt, nicht wissenschaftlich fundiert, aber mehrfach beobachtet. Besserung bei Harnwegsinfekten und schnellere Bräunung der Haut
Htl Livada_04.jpg
Htl Livada_07.jpg
Htl Livada_08.jpg
Htl Livada_18.jpg
Htl Livada_24.jpg
Htl Livada_27.jpg
Htl Livada_32.jpg
Htl Livada_33.jpg
Htl Livada_42.jpg
Htl Livada_44.jpg
Therme3000_1.jpg
Therme3000_2.jpg
Vierlingsstrudel.jpg
kostenlos counter
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü